• Edmund Hauser und Sophie Schick


ZIMMER BUCHEN

Gerne können Sie auch telefonisch oder per E-Mail anfragen und buchen:
Tel.: +43.7242.45409 E-Mail: office@hotelhauser.com

Historischer Abriss - Unternehmensgeschichte

Vom Gasthof zum Boutique Hotel

Die erste urkundliche Erwähnung des Welser Bürgerhauses erfolgte zwar erst 1512, es ist aber davon auszugehen, dass bereits um 1300 das Gelände verbaut war. Ursprünglich war der Beruf der „Messerer“ hier ansässig, dann folgte lange Zeit die Zunft der Fleischer.
Bereits seit der Biedermeierzeit bestand das Gasthaus „Zum weißen Hahn“. Seit 1873 wurden in der ehemaligen K & K Poststation der Pferdeeisenbahn (Gmunden – Budweis) die Pferde gewechselt. Seit dieser Zeit firmierte das Gasthaus unter dem Namen „Zur Post“.


1937 wurde das Gebäude von Edmund Hauser sen. gekauft und der Familienbetrieb als „Hotel Post“ gegründet. Der Betrieb umfasste damals ein gutbürgerliches Gasthaus mit 20 Zimmern und einen Weinhandel.
Es war damals das Lokal für die Welser Bürger und Wels Besucher. Gäste waren u.a. bekannte Schauspieler, wie Hans Moser, Theo Lingen, Peter Alexander, die bei damaligen Filmaufnahmen in Wels, dem sogenannten „Hollywels“, mitwirkten.


Durch den frühen Tod von Edmund Hauser sen. übernahm sein Sohn Edmund Hubertus Hauser jun. Mitte der 70-iger Jahre den Betrieb, den er gemeinsam mit seiner Mutter Frieda Hauser führte.
Es erfolgte eine Umstrukturierung des Gastronomiebetriebs. Auf Grund der Familienwurzeln in Gedersdorf im Kremstal, eröffnete Edi Hauser jun. den in Wels legendären Heurigen „Steinfeder Gartl“. Zu Beginn der 80-iger Jahre wurde dann der erste Welser Eissalon, das „Da Capo“ eröffnet. Mitte der 80-iger Jahre wurde der Gastronomiebetrieb eingestellt und nur noch das „Hotel Hauser“ weitergeführt, das später den Austria Classic Hotels beitrat und lange Zeit „Austria Classic Hotel Hauser“ hieß.


Parallel zu dieser Entwicklung wurde seit 1977 gemeinsam mit dem bekannten Welser Architekten Mag. Gerhardt Zwettler der Zimmerbereich in mehreren Etappen zu einem 4* Hotelbetrieb um- und ausgebaut.
Architekt Zwettler hat mit viel Gefühl die historische Substanz des Bürgerhauses mit internationaler Architektur und Design verbunden und die Gemütlichkeit bewahrt. Beim größten Umbau 2003 erfolgte der Ausbau auf 41 Hotelzimmer und drei Seminarräume. Besonders gelungen ist die Restaurierung der Gewölbe in der Remise, der alten Hofstallung, in denen früher Postkutschen untergebracht waren.


2005 wurde das Hotel namentlich zum Boutique Hotel Hauser und die Übernahme 2009 durch Tochter Sophie Schick hauchte dem Hotel frischen Wind ein. Erneuerung des Hotelportals, Renovierungen in den Zimmern und die ständige Verbesserung in allen Bereichen sowie die echte Gastfreundschaft führen dazu, dass das Boutique Hotel Hauser sehr beliebt ist.
Sophie wird tatkräftig von Markus Linsmaier, ihrem Lebenspartner unterstützt, der sich auch verstärkt um die beiden Töchter Luise und Ella kümmert.

2017 feierten wir das 80-jährige Bestehen des Hotels in der Familie.


ZIMMER BUCHEN

Gerne können Sie auch telefonisch oder per E-Mail anfragen und buchen:
Tel.: +43.7242.45409 E-Mail: office@hotelhauser.com